Q-Phase

Der Unterricht in der Q-Phase knüpft inhaltlich und methodisch unmittelbar an die E2 an und baut darauf auf.

Das KCGO gibt folgende Themen in der Q-Phase vor:

  • Q1: Genetik
  • Q2: Ökologie und Stoffwechselphysiologie
  • Q3: Verhaltensbiologie (und Neurobiologie)
  • Q4: Evolution

 

Was nutzt die Theorie ohne die Praxis? 🤔

Nicht viel ☝️ Aus diesem Grund werden bei uns im Biologieunterricht die theoretischen Inhalte so oft wie möglich durch praktisches Arbeiten ergänzt. 🤓 

In der Q 1 findet aus diesem Grund in den LKs regelmäßig ein Genetik-Praktikum statt. Dazu fahren die Kurse entweder in das Schülerlabor nach Heidelberg (s. EXKURSIONEN / PROJEKTE) oder sie führen den genetischen Fingerabdruck an einem Projekttag in der Schule durch.

In der Q 2 finden u. a. ökologische Exkursionen statt, bei denen praktisch gearbeitet wird. So werden – in Abhängigkeit von den Themen-Vorgaben des Kerncurriculums – entweder Waldexkursionen oder Gewässeruntersuchungen durchgeführt, oder aber der Palmengarten als außerunterrichtlicher Lernort besucht. 

Das Thema Ökologie wird zudem häufig während unserer Studienfahrten in der Q 3 noch einmal aufgegriffen, z. B. in Form eines Meeresbiologieprojektes oder einer Gewässeruntersuchung (s. EXKURSIONEN / PROJEKTE).

In der Q 3 werden außerdem Schweineaugen seziert, um den Aufbau des Auges am Objekt zu studieren:

 

Des Weiteren werden in der Q 3 Verhaltensbeobachtungen an und Experimente mit Ameisen durchgeführt, um verschiedene Aspekte des Sozialverhaltens zu studieren. In diesem Zusammenhang besteht eine Kooperation zwischen unserer Schule und der Universität Mainz.

 

In der Q 4 werden die theoretischen Kenntnisse zu den Themen Verhalten und Evolution durch Zooexkursionen in den Frankfurter Zoo unterstützt, bei denen die SchülerInnen Tiere mittels selbst entwickelter Ethogramme beobachten und von Zoo-Fachleuten Führungen zu ausgewählten Themen erhalten.

Solche Ethogramme können z. B. so aussehen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.